Im Gegensatz zu streng normierten und einsatzbezogenen Datenmodellen ist die Struktur von ZEBRA sehr kompakt und äußerst flexibel in der Anwendung. Innerhalb der Struktur von ZEBRA existiert kein Bezug zu einem spezifischen Einsatzgebiet, sodass jede Verwaltung und Beurteilung von Zahlenwerten realisiert werden kann. Damit bietet ZEBRA eine branchenunabhängige Plattform für eine Vielzahl von Anwendungen, wie zum Beispiel in der Prozessindustrie, Wasserwirtschaft, Energiewirtschaft, Meteorologie sowie im Labor- und Messdatenbereich bis zur Verwaltung von Geschäftsdaten.

Eine leistungsfähige, konfigurierbare Datenschnittstelle automatisiert den Datenfluss als Eingang in ZEBRA. Die vielseitigen Möglichkeiten von individuellen Abfragen erlauben eine schnelle, zuverlässige und transparente Erstellung von komplexen Auswertungen und konsistenten Berichten zur Unterstützung der verantwortlichen Entscheidungsträger.