Die Oracle JDeveloper Suite verknüpft Stärke und Produktivität der universellen Programmiersprache Java mit der Leistungsfähigkeit der ORACLE-Plattform. Damit wird sie im Besonderen unseren Ansprüchen gerecht, mittels einer integrierten Entwicklungsumgebung moderne, Komponenten-basierte Datenbankanwendungen zu erstellen, zu testen und einzusetzen. Mit dem JDeveloper stellt ORACLE eine IDE zur Verfügung, die eine volle Unterstützung für die Entwicklung von J2EE-Applikationen anbietet. Die Erstellung und Programmierung aller J2EE-Kompenenten wird durch Tools und Wizards unterstützt. Darüber hinaus unterstützt der JDeveloper offene Frameworks wie Struts und JSF und natürlich das eigene Framework ORACLE ADF.

ORACLE bietet für Java-EE-Entwickler u.a. das ORACLE Application Development Framework (ADF) an. unter dem Oberbegriff ADF findet man u.a. die aus der ORACLE-Welt bekannten Frameworks Business Components for Java (BC4J), UIX und JClient wieder. Die grundlegende ADF-Architektur orientiert sich an bekannten JEE-Design-Pattern. Wir verwenden bei Einsatz der ORACLE-Entwicklungsumgebung JDeveloper eine Reihe von hilfreichen Tools, mit denen Applikationen, basierend auf der aufstrebenden Java Server Faces-Technologie, erstellt werden.